Stockholm 1912

Erstmalige Medalliengewinner

In dieser Olympiade hat in dem Sinne kein Land erstmalig eine Medaille oder auch seine erste Goldmedaille errungen. Dafür nahm nach 1908 wieder eine Mannschaft teil, deren Heimat nirgends auf einer Landkarte zu finden ist: Australasia. Unter dieser Bezeichnung traten 1907 in Wimbledon ein Australier und ein Neuseeländer namens Norman Brookes und Tony Wilding an, und konnten den Davis Cup in ihre Heimat entführen. So trat eben auch bei den Olympischen Spielen 1908 in London und 1912 in Stockholm eine solche Mannschaft an, eine aus Neuseeländern und Australiern zusammengestellte Truppe. Unter den Medaillengewinnern Australasias in Stockholm waren der Bronzegewinner im Tennis Einzel (Halle) Anthony Wilding und Malcolm Champion, der mit der Schwimmstaffel Gold holte, Neuseeländer.