London 1908

Erstmalige Medalliengewinner

Als erste afrikanische Nation holte Südafrika gleich zwei Medaillen in London, darunter eine goldene durch den 100-m-Sprinter Reginald Walker, der erst 19 Jahre zu dem Zeitpunkt alt war. Ebenfalls die ersten Medaillen erlangte das russische Zarenreich. Gold holte für seine Heimat der Eiskunstläufer Nikolai Panin bei den Spezialfiguren.
Nun auch offizielles Gold schafften Finnland und Norwegen, nachdem beide nur bei den Zwischenspielen von Athen Erstplatzierte haben aufweisen können. Norwegen konnte seine Fähigkeiten im Sportschießen unter Beweis stellen und kamen zu zwei Goldmedaillen durch Albert Helgerud am Freien Gewehr, eine mit der norwegischen Mannschaft. Verner Weckman siegte für Finnland im Halbschwergewicht der griechisch-römischen Ringer.